Rügen ist mit einer Fläche von 926 Quadratkilometern und einer Küstenlänge von 574 Kilometern die größte Insel Deutschlands und ein beliebter Bade- und Erholungsort.

Rügens Vielfalt entdecken

Kein Ort auf Rügen ist mehr als sieben Kilometer vom Wasser entfernt. Ob Erholung am Strand, sportliche Wander- und Radtouren, Spaziergänge in den unberührten Naturgebieten oder Spaß und Abenteuer in den zahlreichen Museen und Freizeiteinrichtungen, auf Rügen ist für jeden was dabei. Voran die vielfältigen Sehenswürdigkeiten, Rügen Strände und die vielen Veranstaltungen auf Rügen.

Besonders eindrucksvoll präsentieren sich die Wahrzeichen der Insel, die Kreidefelsen im kleinsten Nationalpark Deutschlands, im Nationalpark Jasmund. Die „Alten Buchenwälder“ sind seit 2011 als UNESCO-Weltnaturerbe anerkannt. Zu den besonderen Schutzgebieten gehören der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft und das Biosphärenreservat Südost-Rügen mit der Halbinsel Mönchgut und der Naturschutzinsel Vilm.

Sonnenreiche Region

Die Inseln Rügen und Hiddensee zählen zu den sonnenreichsten Regionen in Deutschland, wobei Mai bis August die sonnenreichsten Monate auf Rügen sind.

Das Küsten- und Inselklima zeichnet sich durch frische und reine Luft, viel Sonnenschein und lebhafte Luftbewegung aus.

Besiedelt ist die Insel seit der Steinzeit, seit etwa 10.000 Jahren. Erste große Bedeutung erlangte die Insel während der Slawenzeit als Kult- und Handelsplatz.

Die Wurzeln des Rügener Fremdenverkehrs wurden in Sagard gelegt, als Pastor Willich 1795 die Brunnen-, Bade- und Vergnügungsanstalt eröffnete. Fürst Malte zu Putbus ließ 1817/18 ein Badehaus in der Goor bei Lauterbach bauen. Später entwickelten sich Fischer- und Bauerndörfer an der Rügener Ostseeküste zu Bade- und Erholungsorten.

Autofreie Insel Hiddensee

Rügens Nachbarinsel Hiddensee hat sich einiges von dem Charme bewahrt, den in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts eine Vielzahl bekannter Schauspieler, Schriftsteller und Künstler schon zu schätzen wussten.

Sehenswürdigkeiten auf Hiddensee sind in Kloster die Gerhart-Hauptmann-Gedächtnisstätte, das Heimatmuseum und die Insel-Kirche sowie die Blaue Scheune.

Zahlen und Fakten

Inselfläche ohne Schwesterinseln: 926 Quadratkilometer

Inselfläche mit Schwesterinseln: 976 Quadratkilometer

Nord-Süd-Ausdehnung: 51,4 Kilometer

West-Ost-Ausdehnung: 42,8 Kilometer

Höchster Berg: Piekberg (Stubnitz) mit 161 Metern

Sandstrände: 56 Kilometer

Naturstrände: 27 Kilometer

Boddenstrände: 2,8 Kilometer

Steilküste: ca. 85 Kilometer