Hiddensee

Hiddensee ist die kleine Schwester Rügens und bietet ein vielfältige Angebot an Unterkünften.

Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen oder Ferienhäuser stehen für einen Urlaub als Alleinreisender, als Paar, in Familie oder einem Urlaub dem Hund zur Verfügung.

Charme und Natur auf Hiddensee

Rügens Nachbarinsel Hiddensee hat sich einiges von dem Charme bewahrt, den in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts eine Vielzahl bekannter Schauspieler, Schriftsteller und Künstler schon zu schätzen wussten.

Die Natur auf Hiddensee ist atemberaubend. Weiße Sandstrände, Heideflächen, kleine Fischerhäuser und die Berge im Norden sind die Merkmale von Hiddensee. Die Insel ist Teil des Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft.

Auf Hiddensee gibt es keinen individuellen Autoverkehr. Man bewegt sich dort ausschließlich mit Kutschen, dem Fahrrad oder zu Fuß. Die Insel erreicht man mehrmals täglich mit den Fährschiffen und den Wassertaxis der Weißen Flotte von Rügen oder dem Festland aus.

Orte auf Hiddensee

Vitte: Das Fischerdorf Vitte im Norden von Hiddensee ist mit 650 Einwohnern der einwohnerstärkste Ort auf der Insel. Hier befinden sich auch der Sitz der Verwaltung und die Schulen. Bei den Insel-Urlaubern sind besonders die „Blaue Scheune“, das „Karusel“ und das Nationalparkhaus sehr beliebt. Die Blaue Scheune gilt das die bekannteste Sehenswürdigkeit der Insel. Name ist hier Programm. In der blauen Scheune befindet sich eine Galerie mit spannenden Ausstellungsstücken. Das Karusel ist ein kreisrundes Haus, das dem ehemaligen Stummfilmstar Asta Nielsen gehörte. Heute befindet sich dort das Trauzimmer der Insel und eine Ausstellung zu der dänischen Schauspielerin und dem Architekten Max Taut, der das Haus erbaute.

Kloster: Kloster ist der historisch bedeutendste Ort der Insel. Ein Wahrzeichen des Dorfes ist die 1332 erbaute Kirche, welche damals „die“ Kirche der Insel war. Die Ursprünge der Mauern sind immer noch zu erkennen, auch wenn sie sich im Laufe der Jahre sowohl äußerlich als auch innerlich sehr verändert hat. Heute finden in der Kirche neben Messen auch Konzerte, Lesungen, Vorträge und andere Veranstaltungen statt. Aufgrund von diversen Galerien mit vielseitigen Ausstellungen wird Kloster auch als kulturelles Zentrum der Insel angesehen. Sehenswert ist außerdem das Heimatmuseum. Das Umland der Ortschaft mit seinen einsamen, idyllischen Landschaften lädt zum Wandern und Entdecken ein. Nicht weit von Kloster befindet sich der Leuchtturm auf dem Dornbusch, das Wahrzeichen Hiddensees.

Neuendorf: Neuendorf im Süden Hiddensees ist bekannt für seine lebendige Fischereigeschichte, die im Hafen immer noch zu spüren ist. Passend dazu befindet sich in Neuendorf auch das Fischereimuseum Hiddensee, in dem man alles über das Leben und den Beruf der Fischer lernen kann. Südlich von Neuendorf erstreckt sich die Landzunge Gellen mit einem bedeutenden Vogelschutzgebiet, das allerdings nicht für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Von Neuendorf aus kann man trotzdem schöne, lange Wanderungen unternehmen, beispielsweise zum Leuchtfeuer Gellen, auch der „kleine Leuchtturm“ genannt. Wer lieber einen ruhigen Tag am Strand verbringen möchte, kann an dem sechs Kilometer langen Strand entspannen. Weitere traumhafte Strände befinden sich zwischen den Orten Neuendorf, Kloster und Vitte.

Gut zu wissen

✅ Was sind beliebte Orte auf Hiddensee?

Neuendorf, Kloster und Vitte sind unter Urlaubern sehr beliebt.

✅ Welche Unterkünfte sind besonders beliebt?

Hiddensee bietet ein umfangreiches Angebot an Unterkünften. Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen oder Ferienhäuser stehen für einen Urlaub als Alleinreisender, als Paar, in Familie oder einem Urlaub dem Hund zur Verfügung.

✅ Welche Sehenswürdigkeiten gibt es auf der Insel Hiddensee?

Der Leuchtturm am Dornbusch, das Leuchtfeuer Gellen, das Fischereimuseum in Neuendorf, das Nationalparkhaus, die Blaue Scheune und das Karusel in Vitte oder das Heimatmuseum in Kloster.

✅ Wie komme ich am besten nach Hiddensee?

Mit der Fähre oder einem Wassertaxi ab Schaprode oder Stralsund. Im Sommer gibt es weiter Fähren von Breege, Zingst, Wiek und Dranske aus.

✅ Ist Hiddensee autofrei?

Ja, die Insel ist autofrei.